Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Allgemeinen Liefer- und Leistungsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für alle Verträge, die der Kunde auf dem Internetportal www.shop.der-heilaender.de bei dem Inhaber Christoph Heiland aufgibt. Vertrags-partner wird ausschließlich Christopher Heiland.

(2) Es gelten ausschließlich diese AGB. Abweichende, entgegenstehende oder über diese AGB hinausgehende Bedingungen des Kunden erkennt Christopher Heiland nicht an.

(3) Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natür-liche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließen, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natür-liche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Ab-schluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder ge-werblichen Tätigkeit handelt.

(4) Vertragssprache ist deutsch.

(5) Die Belehrung zum Widerrufsrecht für Verbraucher finden Sie unter § 13 der AGB.

 

§ 2 Vertragsschluss

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.

(2) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar.

(3) Sie können ein rechtlich bindendes Angebot zum Kauf der dargestellten Ware (Bestellung) über das Online-Warenkorbsystem abgeben.
Dabei werden die zum Kauf beabsichtigten Waren im „Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den „Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Kasse" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite ange-zeigt.
Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Anga-ben nochmals zu überprüfen und zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "zahlungspflichtig bestellen" geben Sie ein rechtlich bindendes  Angebot über die im „Warenkorb“ enthaltenen Waren ab.

(3) Die Annahme des Angebots (Vertragsabschluss) erfolgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Erst durch  Versand einer Auftragsbestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher Ihnen die Ausführung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird (Auftragsbe-stätigung), erfolgt der Vertragsschluss. Sollten Sie keine entsprechende Nachricht erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden.
Im Falle bereits erbrachter Leistungen (z. B. Vorkasse), werden diese unverzüglich zurückerstattet.

(4) Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem  können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorge-schriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäfts-bedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

(5) Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail übersandt, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

 

 

§ 3 Informationspflichten des Kunden

(1) Der Kunde ist bei der Registrierung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, ist er verpflichtet, seine Kundenstammdaten in seinem Kundenkonto abzuändern.

(2) Unterlässt der Kunde diese Infomation oder gibt er von vornherein falsche Daten, insbesondere eine falsche E-Mail-Adresse an, können wir - soweit ein Vertrag zustande gekommen ist - vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt wird in Textform erklärt.

(3) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automa-tisiert. Der Kunden hat deshalb sicherzustellen, dass die von Ihm bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt ist und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

(4) Wenn eine an den Kunden gerichtete E-Mail drei aufeinander folgende Male unter Erhalt einer Fehlermeldung nicht zugestellt werden kann oder die Leistung aufgrund fehlerhafter Anschrift nicht erbracht werden kann, können wir vom Vertrag zurücktreten und gegebenenfalls den uns entstandenen Schaden vom Kunden ersetzt verlangen.

(5) Zur Bestellung der Produkte aus dem Online-Shop muss der Kunde seine für die Ausführung der Bestellung notwendigen Daten angeben. Benutzername und Passwort ermöglichen dem Kunden zugleich, seine Daten einzusehen und falls nötig zu ändern.

(6) Benutzername und Passwort sind im Falle von Internetbestellungen und beim Abruf von Online-Produkten zur Abgabe der Bestellung notwendig. Der Kunde ist verpflichtet Benutzername und Passwort sorgfältig aufzubewahren. Es obliegt dem Kunden, Benutzernamen und Passwort so zu behandeln, das ein Verlust ausge-schlossen ist und Dritte keine Kenntnis davon erlangen können.

(7) Bei Verlust des Benutzernamens und Passwortes ist der Kunde verpflichtet, uns unverzüglich zu informieren. Das Kann auch per E-Mail an info@der-heilaender.de geschehen. Wir behalten uns vor, den Zugang des Kunden zum geschützten Bereich unverzüglich nach Eingang der Mitteilung zu sperren. Die Aufhebung der Sperrung ist erst nach schriftlichem Antrag des Kunden bei uns möglich. Die mögliche Neuregistrierung des Kunden bleibt davon unberührt.

(8) Hat ein Dritter aufgrund unsorgsamer Behandlung der Zugangsdaten Kenntnis von Benutzernamen und/oder Passwort erhalten, so haftet der Kunde für etwaige hieraus entstandenen Schäden.

 

§ 4 Lieferung

Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Liefer-beschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.

 

§ 5 Gefahrübergang

(1) Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transport-unternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben.

(2) Sind Sie Unternehmer, geht die Gefahr des Untergangs oder der Verschlechterung der Ware mit Übergabe der Ware zum Versand auf den Kunden über. Verzögert sich die Absendung aus Gründen, die in der Person des Kunden liegen, so geht die Gefahr bereits mit der Anzeige der Versandbereitschaft auf den Kunden über.

 

§ 6 Preise und Versandkosten

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

 

§ 7 Zahlungsarten

(1) Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausgewiesen.

(2) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

 

§ 8 Zahlungsbedingungen

(1) Der Rechnungsbetrag wird bei Annahme der Bestellung durch unseren Onlineshop bzw. im Falle der Vorkasse mit Erhalt der per Bestätigungs-E-Mail übersendeten Proforma-Rechnung fällig. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so hat er uns die entstehenden Verzugsschäden nach den gesetzlichen Bestimmungen zu ersetzen. Kommt der Kunde mit der Zahlung eines fälligen Betrages oder Teilbetrages länger als 14 Tage in Verzug, so können wir verlangen, dass der Kunde den Kaufpreis für weitere Lieferungen aus allen laufenden Bestellungen vor Versand der Ware bezahlt.

 

(2) Ohne ausdrückliche Vereinbarung ist der Kunde nicht berechtigt, Abzüge vorzunehmen.

 

(3) Gegen die Vergütungsansprüche von uns kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten oder von uns schriftlich anerkannten Forderungen aufge-rechnet werden. Der Kunde ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nur befugt, sofern es auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

(4) Die Abtretung von Forderungen gegen uns durch den Kunden ist ausge-schlossen, es sei denn, es handelt sich um eine Geldforderung, die im Rahmen eines Handelsgeschäfts abgetreten wird.

 

§ 9 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderun-gen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

(3) Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

1. Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigen-tums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

2. Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungs-verpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

3. Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

4. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherhei-ten obliegt uns.

 

§ 10 Gewährleistung

(1) Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

(2) Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von Absatz 1:

1. Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

2. Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

3. Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

4. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rück-griffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

 

§ 11 Haftung

(1) Wird die fällige Leistung von uns nicht, verspätet oder mangelhaft erbracht, so kann der Kunde Schadensersatz nur verlangen:

 

1. für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körper, oder der Gesundheit, die auf vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsge-hilfen von uns beruhen;

 

2. für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtver-letzung von uns oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen von uns oder auf der vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung vertragswesentlicher Pflich-ten (Kardinalpflichten) von uns oder der vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) eines gesetzlichen Vertreters, lei-tenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen von uns beruhen

 

a) für Schäden, die in den Schutzbereich einer von uns erteilten Garantie (Zusiche-rung) oder einer Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie fallen;

 

b) bei arglistigem Verhalten;

 

c) bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

 

Im Falle der fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haf-tung der Höhe nach auf den typischerweise zu erwartenden Schaden beschränkt. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit.

 

Soweit in diesen AGB nichts Abweichendes vereinbart ist, sind alle Ansprüche des Kunden auf Ersatz von Schäden jedweder Art, insbesondere solche, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind sowie Ansprüche aus Delikt ausgeschlos-sen. Dies gilt auch für die Ansprüche wegen und gegen Erfüllungsgehilfen, Angestellte, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter von uns. Die Haftungsbegrenzung findet keine Anwendung, wenn uns oder den Erfüllungsgehilfen von uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder eine Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit vorliegt.

 

Sollten zur Anbahnung oder Abwicklung des Schuldverhältnisses zwischen den Parteien Dritte beauftragt oder einbezogen werden, so gelten die oben bezeichneten Gewährleistungs- und Haftungsbeschränkungen auch zugunsten der Dritten.

 

(2) Ist der Kunde Verbraucher, gelten die gesetzlichen Haftungsvorschriften.

(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

 

§ 12 Datenschutz

Unseren Datenschutzbestimmungen liegt sowohl das Telemediengesetz (TMG) als auch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu Grunde. Der Schutz Ihrer persön-lichen Daten ist uns wichtig, so dass wir Sie nachstehend über den Umgang mit diesen informieren möchten.

(1) Verwendung Ihrer Daten

Ihnen ist bekannt, dass wir Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs erhobenen personenbezogenen Daten zur Auftragsabwicklung nutzen und diese - soweit notwendig - in diesem Zusammenhang auch an Dritte - wie an Auslieferer übermit-teln. Wir dürfen die, die jeweiligen Kaufverträge betreffenden, Daten verarbeiten und speichern, soweit dies für die Ausführung und Abwicklung des Kaufvertrages er-forderlich ist und solange wir zur Aufbewahrung dieser Daten auf Grund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sind. Wir beachten insbesondere die Vorschriften des Bun-desdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Ihre Einwilligung werden wir die Bestands- und Kundendaten nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung oder Abrechnung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Ohne Ihre Einwilligung werden wir die Kundendaten nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

 

Wir geben Ihre für die Auftragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten nur in dem Umfang an Dritte weiter, wie es zur Auftragsabwicklung erforderlich ist oder wenn eine gesetzliche Verpflichtung zu der Weitergabe besteht.

 

(2) Einsehen, Veränderung und Löschung Ihrer persönlichen Daten

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die von Ihnen gespeicherten Daten unter dem Button „Meine Daten“ in Ihrem Kundenkonto abzurufen, diese zu ändern oder zu löschen.

 

(3) Recht zur Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten

Auf Wunsch geben wir Ihnen gemäß § 34 BDSG unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Weiterhin steht Ihnen das Recht zu, von uns jederzeit die Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Eine Löschung wird durch uns jedoch erst vorgenommen, wenn der Bestellvorgang vollständig abgewickelt ist. Die Löschung erfolgt unter Berück-sichtigung der Einschränkungen durch das Finanzamt.

 

(4) Einsatz von Cookies

Cookies sind Dateien, die als Identifizierungszeichen dienen. Wir übermitteln diese mithilfe Ihres Webbrowsers auf die Festplatte Ihres Computers und können die Cookies während jeden Besuchs auf unseren Websites auslesen. Bei den sogenannten dauerhaften Cookies verwenden wir ein Pseudonym zum Schutz Ihrer Daten. Unsere kurzzeitigen Cookies sind dagegen nicht extra durch uns verschlüsselt. Gegen ein Auslesen durch Dritte sind diese jedoch durch den Sicherheitsstandard Ihres Browsers geschützt. Durch den Einsatz von Cookies wird Ihr Browser erkannt. Dadurch ist es uns möglich, unser Angebot auf Ihre Präferenzen abzustimmen. In der Hilfe-Funktion Ihres Webbrowsers finden Sie Anleitungen, wie Sie Ihren Browser anweisen können, neue Cookies anzuzeigen, keine neuen Cookies zu akzeptieren oder sämtlich erhaltene Cookies zu deaktivieren. Überdies können Sie der Erstellung Ihres Nutzungsprofils mit Hilfe von Cookies jederzeit widersprechen.

 

(5) Einsatz von personalisierten Links in Newslettern

Mit der Bestellung unseres Newsletters willigen Sie darin ein, dass beim Abruf der Bilder in Ihrem E-Mail-Programm oder durch Anklicken des Links automatisch Ihre Interessen ausgewertet werden. Dadurch ist es uns möglich, unsere Angebote mit Ihren Vorlieben abzustimmen. Diese Daten werden von uns nicht weitergegeben. Sie haben auch die Möglichkeit, den Newsletter in reiner Textform zu beziehen. Hier werden Ihre Interessen nur bei aktivem Anklicken eines personalisierten Links aus-gewertet. Möchten Sie gar keine automatisierte personalisierte Auswertung, den Newsletter aber weiter beziehen, können sie der Auswertung jederzeit unter info@adh-fishing.de widersprechen.

 

(6) Facebook Social Plugin

Die von uns zur Verfügung gestellte Webseite verwendet „Social Plugins“ des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, VA 94304, USA betrieben wird („ Facebook“). Diese Plugins sind an dem Facebook Logo („weisses „f“ auf blauer Kachel oder „Daumen hoch“-Zeichen) erkennbar. Wenn Sie als Nutzer eine Webseite unseres Angebots aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut der Server eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Wir als Anbieter haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Angebots aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook die IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen zu der Art und Weise der Datenerhebung und Speicherung durch Facebook, können Sie den Datenschutzhinweisen der Seite Facebook unter www.facebook.com entnehmen. Es ist ebenfalls möglich, Facebook-Social-Plugins mit Add-ons für Ihren Browser zu blocken. Eine über die vorstehenden Informationen hinausgehende Verantwortung können wir für die Datennutzung, - speicherung und Verarbeitung durch die Firma Facebook nicht übernehmen.

 

(7) Externe Links und fremde Inhalte

Die Inhalte unserer Domain wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch übernehmen wir keine Garantie für die Aktualität und Vollständigkeit. Verantwortlich sind wir nur für eigene, nicht für fremde Inhalte. Alle externen Links haben wir auf rechtswidrige Inhalte überprüft und zum jeweiligen Zeitpunkt waren solche nicht erkennbar. Sofern wir Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten erlangen, werden wir diese überprüfen und unverzüglich entfernen.

 

 

 

(8) Auskunft

Sollten sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezo-genen Daten haben oder Auskunft, Berichtigung Sperrung oder Löschung der Daten begehren, wenden Sie sich bitte ebenso wie zum Widerruf erteilter Einwilligung an uns.

 

§ 13 Widerruf

(1) Widerrufsbelehrung

 

1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

 

a) an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;

b) an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden.

2. Ausübung des Widerrufs

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns - Der Heiländer, Pinassenweg 26, 23558 Lübeck, Telefonnummer: +49 (0)451-2922282, E-Mail-Adresse: info@der-heilaender.de) - mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, infor-mieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

3. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätz-lichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktions-weise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

4. Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

a) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;


- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;


- zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;


- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

 

b) Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;


 

- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

(2) Widerrufsformular

- Muster Widerufsformular -

 

 

 

§ 14 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

1. Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

2. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbe-ziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

3. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

§ 15 Anbieterkennzeichnung

Der Heiländer, 
Inh. Christopher Heiland

Pinassenweg 26

23558 Lübeck

Telefon: 0451-2922282

Internet: http://www.shop.derheilaender.de

E-Mail: info@der-heilaender.de

 

Amtsgericht Lübeck, eingetragen HRB ...

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

DE...

Gerichtsstand ist Lübeck

 

 

§ 16 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt

 

 Weiter 
Mein Konto
Meine Bestellungen
Meine Rechnungen
  

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 

Shopsystem u. Shopsoftware von store-systems.de